Party-Discount.de

Halloween Make-up

 

Halloween Deko
Halloween Make up
Halloween Party
Halloween Rezepte
Halloweenlinks
Kostüme / Outfit

Startseite

Impressum

Gruselig, verrückt oder einfach nur besonders kreativ: Beim Halloween Make-up kann jeder seine wilde Seite zeigen und sich in Sachen Schminke und Kostüm so richtig austoben.

Mit Make-up zum „Untoten“ werden
Gerade an Halloween sind düstere Make-ups beliebt, die Menschen in Vampire, Zombies oder andere Monster verwandeln und Partygästen schnell das Gefühl geben, in einem Horrorfilm gelandet zu sein.
Um ein derart finsteres Make-up zu schaffen, wird am besten weiße Kinderschminke oder ein sehr helles Make-up als Grundierung verwendet. Wer wie ein „Untoter“ aussehen möchte, umrandet die Augen mit viel schwarzem Kajal. Ein roter Kajal oder ein zweckentfremdeter roter Lipliner lässt die Augen außerdem wie blutunterlaufen aussehen. Auch die Lippen sollten entweder Blutrot oder sogar Schwarz geschminkt werden, um das gruselige Make-up zu vervollständigen.
Um dem ganzen Gesicht einen leicht „verhungerten“ Ausdruck zu verleihen, können die kleinen Vertiefungen unter den Wangenknochen mit dunklem Lidschatten betont werden. Um die Dellen zu finden, formt man am besten vor dem Spiegel einen übertriebenen Kussmund und pinselt die Farbe dann ganz zart auf.

Wer an Halloween als Vampir erscheinen möchte, kann zusätzlich noch spitze Vampirzähne tragen. Für den sehr kurzen Schock-Effekt reicht meist ein einfaches Vampirgebiss aus, das schnell eingesetzt und wieder herausgenommen werden kann. Soll der Look jedoch den ganzen Abend über halten, benutzt man am besten spezielle Sets, die aus zwei „Zahnecken“ sowie dem passenden Kleber bestehen. In der Regel muss der Kleber zunächst angerührt und dann in die dafür vorgesehenen Löcher in den Zahnspitzen gefüllt werden. Die Zähne werden dann – einer nach dem anderen – auf die eigenen (trockenen) Zähne aufgedrückt und eine Weile festgehalten. Wenn der Kleber getrocknet ist, bleiben die Vampirzähne im Idealfall mehrere Stunden lang haften.
Blutige Wunden schminken
Wer ein noch extremeres Halloween Make-up zaubern möchte, kann sich auch Wunden oder Narben ins Gesicht schminken. Richtig professionell wirken tiefe Fleischwunden oder dicke Narben durch Gelatine. Ganz einfach selbst gemacht werden kann das, indem weiße Gummibärchen zusammen mit etwas Wasser in der Mikrowelle erhitzt werden. Wenn die Masse flüssig – aber keinesfalls zu heiß – ist, kann sie auf die Haut aufgetragen und in eine beliebige Form geschoben werden. Mit roter Lebensmittelfarbe vermischt, hat die „Wunde“ sofort eine realistische Farbe. Ansonsten kann die „verletzte Stelle“ mit Make-up noch zusätzlich betont werden.

Richtig ekelhaft sehen „Wunden“ aus, die mit Hautkleber und darauf gestreuten Haferflocken verziert werden. Mit Rouge oder glänzendem Lipgloss kann die „verwundete Haut“ noch weiter in Szene gesetzt werden.

Als mystische Schönheit verkleiden
Doch auch zu Halloween muss das Make-up – beziehungsweise das ganze Kostüm – nicht zwangsläufig gruselig sein. Eine mystische Fee, ein zauberhafter Waldgeist oder Tiere sind als Verkleidung ebenfalls sehr beliebt. In mysteriöse Schönheiten können sich Frauen zu Halloween mit ein wenig Geschick schnell verwandeln. Mithilfe von viel Kajal, Lidschatten in dunklen oder bunten Farben, langen, künstlichen Wimpern und eventuell etwas Glitzer oder märchenhaft schimmernden Highlights unter den Augenbrauen, werden die Augen stark betont. Nach Belieben erhält der Mund einen leichten Schimmer oder zieht mit knalligem, roten Lippenstift alle Blicke auf sich.
Halloween Make-up
© Bild Halloween Make-up: khv24 / pixelio.de
Halloween Make-up Teufel und Nonne
© Bild Halloween Make-up: Martin Müller / pixelio.de


Eine Bitte an die Homepagebetreiber unter Ihnen: Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat, wäre es sehr nett, wenn Sie einen Link auf diese Homepage setzen würden.